Nach unserer Spendenverteilung im Flüchtlingslager von Traiskirchen und meinem Bericht darüber gab es einiges an Resonanz. Ich möchte mich für die vielen positiven unterstützenden Worte bedanken und freue mich über die Welle der Hilfsbereitschaft die in der Bevölkerung spürbar ist. Ich wurde auch von Radio Wien gefragt ob ich ein kurzes Statement zu meinen Erlebnissen abgeben möchte – und meine Antwort war, obwohl ich so schüchtern bin 😉 JA – Auf vielfachen Wunsch (1,5 Personen) habe ich das Interview zum Nachhören unten im Blogartikel angehängt.

In den letzten Tagen wurden mir viele Fragen zum Thema „Helfen aber wie?“ gestellt, die ich gerne öffentlich beantworte.

FlüchtlingenHelfenInÖsterreich

Ich will direkt nach Traiskirchen fahren was soll ich mitnehmen?

Nun die Dinge die gebraucht werden ändern sich von Tag zu Tag. Leider ist es immer noch so, dass es den Flüchtlingen in Traiskirchen an Lebensmitteln mangelt. Was immer sehr gerne angenommen wird sind an

Nahrung

Äpfel, Bananen, Semmeln, Soletti, Fruchtsäfte

KEIN Brot mit Sauerteig, das vertragen sie nicht! Beachtet bitte auch, es gibt keine Messer o.ä. um Dinge zu zerkleinern.

Hygiene Artikel

Seifen, Binden, Babycreme, Feuchttücher,…

Kleidung

Jacken, Schuhe, Regenschutz, Pullover, Westen,…

Auch Kleidung ist wichtig, gerade jetzt wo es kälter wird. Es gehen viele noch mit Flip Flops herum und schlafen im Freien

Achtet bitte auf folgendes bei der Kleiderlieferung

Es geht nicht darum, dass ihr eure zerfetzte schmutzige Altkleidersammlung in Kisten packt um sie dort abzustellen und zu entsorgen. Dieses Verhalten trägt leider immer wieder zur Müllbelastung um das Lager bei und richtet mehr Schaden als Hilfe an. Verteilt die Stücke unbedingt einzeln, auch wenn es mehr Arbeit ist. Geht auch zu den Menschen die am Zaun stehen bzw. weiter nach hinten um diesen etwas zukommen zu lassen.

Sonstiges

Stifte, Blöcke, Kinderbücher, (kleine) nicht defekte Spielsachen, Koffer, Taschen, Müllsäcke (falls Müll herum liegt sammelt ihn bitte unbedingt gemeinsam mit den Flüchtlingen ein, sie sind sehr hilfsbereit und haben mittlerweile verstanden, dass man die Dinge nicht einfach an Ort und Stelle entsorgt)

Sollten euch Dinge übrig bleiben könnt ihr diese zumeist beim Haupteingang des Lagers beim sogenannten Caritas Omni.Bus abgeben (bitte die Öffnungszeiten bei der Reiseplanung beachten!)

Artikel, die gebraucht werden ändern sich jedoch von Tag zu Tag. Es gibt immer wieder Berichte von offiziellen Stellen und auch von privaten Helfern, die direkt mit den Leuten sprechen und weiter informieren was gebraucht wird. Was aktuell gebraucht wird steht etwa in vielen Facebook Gruppen, da stelle ich gerne Kontakte her.

Ich möchte gerne selbst in Traiskirchen mithelfen, was kann ich tun?

Ihr könnt etwa bei der Spendensortierung und Verteilung beim Caritas Omni.Bus mithelfen. Die suchen immer wieder Freiwillige. Details dazu auf der Caritas Omnibus Seite

Wie kann ich Flüchtlingen meine Leistung anbieten oder etwas mit ihnen unternehmen?

Wir Sind Dabei

Die Plattform www.wirsinddabei.at konzentriert sich auf Aktivitäten im Bereich der gesellschaftlichen Integration, also auf alle Angebote rund um das Zusammenleben und die soziale Integration vor Ort. „Möglich sind hier unter anderem gemeinsames Deutschlernen, sportliche Aktivitäten und Einladungen von Vereinen und Organisationen und vieles mehr. Wir laden Sie ein, sich durch die vorhandenen Angebote zu klicken, um einen Eindruck von der Breite der Möglichkeiten zu erhalten. Bieten Sie am besten Aktivitäten an, die Ihnen selbst Freude bereiten – und fragen Sie beim Termin die Teilnehmer/innen, was sie sich außerdem noch wünschen würden.“

connect.erdberg

„Mit connect.erdberg wollen wir gemeinsam versuchen, diesen Jugendlichen eine Perspektive zu geben. Wir möchten sie aus der Eintönigkeit ihres Alltags herausholen und ihnen die Möglichkeit bieten, sich untereinander und ihre unmittelbare Umgebung besser kennenzulernen – und in Kontakt mit hier lebenden Menschen zu treten.“

Unterkunft für Flüchtlinge

„Ihr findet den Umgang mit geflüchteten Menschen in Österreich nicht gut und wollt selbst aktiv werden? Ihr habt Lust, einem geflüchteten Menschen das Ankommen in Österreich zu erleichtern? In eurer WG oder Wohnung ist ein Zimmer frei?“

http://www.fluechtlinge-willkommen.at/

https://diakonie.at/einrichtung/wohnberatung-niederoesterreich

http://www.asyl.at/

Tja und da ist es nun – Mein Statement auf Radio Wien 😉

So, ich hoffe ein wenig Aufklärung und Unterstützung zur Hilfe angeboten zu haben. Wer es bis hierher geschafft hat bekommt als Belohnung, wobei ich weiß nicht ob es für euch eine solche ist :-D, mein Radio Interview zu hören – Viel Spaß und nicht vergessen

Jemand anderem zu helfen macht mindestens 2 Menschen glücklicher.

Jetzt kommt es nur mehr auf diese 3 Buchstaben an T-U-N

Danke

Martin

Radio Wien Interview mit Martin Herget (Format OGG)

Radio Wien Interview mit Martin Herget (Format MP3)