Das Wichtigste beim Golfen ist die perfekte Bewegung, Top Equipment und die verbissene Einstellung zum Sieg. Nur so ist es auch als Hobbyspieler möglich sein Handicap kontinuierlich zu verbessern. Konsequentes Training ohne Ablenkungen sind der Garant für den Erfolg.

Für den Misserfolg, um genau zu sein, denke ich.

Ich spiele Golf, weil es mir Spaß macht mit anderen gemeinsam die Natur zu genießen, zu lachen und achtsam zu sein. Ob ich dadurch mein Handicap verbessere ist mir nicht wichtig. Für mich steht die Freude am Spiel, an der Bewegung und der Begegnung im Vordergrund, wie auch sonst abseits des Platzes.

Passend dazu ein gutes Video mit überraschendem Ende (Markus Salzger – PGA Head Professional)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.