schattenHeute wird der Opfer des Anschlags von 9/11 gedacht. Ich finde die Ereignisse sehr einprägsam und kann mich noch genau erinnern was ich damals gemacht habe. Wie ich die Live Berichterstattung sah und mir die Tränen über die Wangen gerollt sind. Mehr als 3.000 Menschen sind damals gestorben viele Väter, Mütter, Kinder. Unsere Gedanken sind heute bei ihnen und ihren Angehörigen und Freunden. Auch am heutigen Tag sterben, so wie jeden Tag 90.000 Menschen (lt. Welthungerhilfe) an Hunger oder dessen Folgen. Ich denke heute auch an jene, die nicht so spektakulär ums Leben kommen. Während sie verhungern sieht nicht die ganze Welt Live zu und hält den Atem an. Auch sie haben Aufmerksamkeit und Unterstützung verdient, Möglichkeiten dafür gibt es genug, es liegt an uns etwas zu tun! Heute ist eine gute Gelegenheit zu reflektieren, wieviel uns unser Leben wert ist, wie wir damit umgehen, es schätzen, wie groß oder klein unsere ganz persönlichen Probleme sind und wie wir über andere Menschen denken und ihnen begegnen – jeden Tag, jede Minute, jede Sekunde…

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.